Akademie für den ländlichen Raum HESSEN

Aktuelle Themen

Nachlese: Workshop – Sag mir, wo die Frauen sind – Förderung von Frauen im ländlichen Raum

Fulda: Am Donnerstag, dem 21.02.2019, lud die Akademie für den Ländlichen Raum in Kooperation mit dem Arbeitskreis Frauen im ländlichen Raum in Hessen zu der Veranstaltung „Sag mir, wo die Frauen sind. Förderung von Frauen im Ländlichen Raum“.

Rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich im Landratsamt Fulda ein und erfuhren zunächst von Petra Raue, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Thünen-Institut, inwiefern Gleichstellung mit der derzeitigen Förderung des Ländlichen Raumes erreicht wird. Joachim Dippel vom Hessischen Landwirtschaftsministerium (HMUKLV) stellte anschließend vor, welche Potentiale das Entwicklungsprogramm für den Ländlichen Raum Frauen bietet und gab einen kurzen Überblick über weitere Fördermöglichkeiten. Anschließend präsentierten der Regionalbeauftragte für Nordhessen, Tobias Scherf, und Annika Ludwig, Dozentin an der Akademie für den Ländlichen Raum HESSEN, zwei Bestandteile der hessischen Offensive „Land hat Zukunft“, mit der ländliche Regionen für die Zukunft gestärkt werden sollen.

Am Nachmittag ging es dann mit konkreten Beispielen weiter: Jürgen Angres vom Virtuellen Gründerzentrum der Schwalm stellte Beratungs- und Vernetzungsangebote für Existenzgründerinnen vor, und Regina Blum sowie Anne Weber präsentierten die Vereinsaktivitäten der UnternehmerFrauen im Handwerk Fulda e.V. Von ihren Erfahrungen mit der LEADER-Förderung und als Existenzgründerin berichtete Martina Raasch vom Altstadt-Hotel Treysa. Sigrid Erfurth vom Bündnis 90/Die Grünen rundete mit einem Vortrag über ihre Aktivitäten und Erfahrungen als Frau in der Kommunal- und Landespolitik die Praxisbeispiele ab. Anschließend hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, sich mit den Vortragenden an moderierten Thementischen zu Unterstützungsmöglichkeiten von Frauen im den jeweiligen Bereichen auszutauschen. Die Ergebnisse wurden im Plenum vorgestellt und diskutiert. Sie werden vom Arbeitskreis Frauen im ländlichen Raum in Hessen aufgegriffen und in die laufende Ausarbeitung des neuen Ländlichen Entwicklungsprogramms eingespeist. Denn es gilt, die Arbeits- und Lebensbedingungen und das Engagement von Frauen im ländlichen Raum zukünftig weiter zu unterstützen, um Chancengleichheit  Wirklichkeit werden zu lassen.

(Flyer zur Veranstaltung: barrierefrei / pdf)

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen